Honig der dunklen Biene


Wir imkern ausschliesslich mit der Apis Mellifera Mellifera, der gefährdeten Dunklen Biene. Seit 1977 ist der Kanton Glarus das erste und grösste Schweizer Schutzgebiet der Dunklen Biene. Der Imkerei Soolergold ist es ein grosses Anliegen diese einheimische Kulturrasse zu erhalten und zu fördern.

Wenn das Wetter weiterhin so gut mitspielt, sind wir zuversichtlich, dass wir Ende Mai den Frühlingshonig 2022 ernten können :-)

Vielen Dank, dass unsere Produkte von Ihnen so geschätzt werden!

schneebedeckte Bienenkästen mit Sicht auf Glarner Berge

Burgruine Sola

Unterhalb der Burgruine in Sool auf ca. 650 m, blicken unsere Bienen hier auf Tödi und Ortstock. Tracht-
pflanzen sind Wildkirschen, Lindenblüten, Wiesen-
blumen, Brombeeren und Heckensträucher.

Beim alten Zeigerhüsli Sool

Zeigerhüsli Sool

Auf ca. 640 m geniessen unsere Bienen den windstillen, ruhigen Ort. Trachtpflanzen sind Wildkirschen, Linden-blüten, Wiesenblumen, Brombeeren und Heckensträucher.

4 Bienenkästen mit Bienen vor den Fluglöchern, blühende Obstbäume
4 Bienenkästen nahe Wanderweg, mitten im Wald

Engi

Guppen Unterstafel

In Engi auf knapp 900 m, stehen diese Beuten unterhalb eines Biotops. Trachtpflanzen sind Wiesenblumen, Obstbäume und Heckensträucher.

Unterhalb der Alp Guppen Unterstafel auf ca. 900 m,
leben diese Völker am Waldrand. Trachtpflanzen sind Weiden, Wildkirschen, Wiesenblumen, Brombeeren
und Heckensträucher.

Bienenkästen inmitten einer Wiese, Bäume, Berge

Leuggelen

Bienenkästen. Honigräume stehen parat. Schneebedecktes Bergmassiv im Hintergrund

Diesbach

Inmitten einer Alpweide auf ca. 900 m, sammeln die Bienen hier unseren Honig. Trachtpflanzen sind Wiesen-blumen, Brombeeren, Lindenblüten und Hecken-
sträucher.

Auf einem Bio-Bauernhof bei der Rufirus auf ca. 700 m, geniessen die Völker eine Aussicht auf Ortstock und Clariden. Trachtpflanzen sind Wiesenblumen, Obstbäume, Heckensträucher, Wildkirschen und Brombeeren.